Sollten Sie Ihr MacBook reparieren oder einfach ein neues kaufen?

1. Arbeitsaufwand für die Überprüfung von Mac-Problemen

Erstens: Wenn die Garantie für Ihr MacBook abgelaufen ist, wird Ihnen so gut wie jeder Anbieter eine Gebühr dafür berechnen, dass er sich das Gerät überhaupt ansieht, und Sie werden wahrscheinlich mit mindestens 80 bis 100 € rechnen müssen.

2. MacBook-Ersatzteile

Benötigt das Gerät Ersatzteile? Wie viel werden sie kosten? Das hängt wieder davon ab, was defekt ist. Wenn Sie ein Getränk auf der Tastatur verschüttet haben, hängt es davon ab, wie schwer der Schaden ist und wie alt das MacBook ist. Bei einigen MacBooks kann es erforderlich sein, das gesamte obere Gehäuse auszutauschen, da die Batterie, die Tastatur und das Trackpad integriert sind. Muss das Logic Board ausgetauscht werden?

Das ist teuer. Die Festplatte könnte defekt sein. Vergessen Sie nicht, dass sie ununterbrochen arbeiten, während Ihr Gerät eingeschaltet ist, und dass die Köpfe und Motoren irgendwann abgenutzt sind. Festplatten sind nicht allzu teuer, und Sie können auch die Option einer SSD in Betracht ziehen – das wird die Leistung Ihres MacBook unendlich verbessern. Die schlechte Nachricht? Wenn Sie Ihre Dateien nicht gesichert haben, wird es Sie teuer zu stehen kommen, die Dateien wiederherzustellen oder sie ganz zu verlieren. Der Austausch des Bildschirms ist eine weitere Reparatur. Wenn Ihnen das Gerät heruntergefallen ist oder Sie, wie manche Leute es tun, den Deckel mit einem auf der Tastatur liegenden Stift geschlossen haben, muss der Bildschirm ausgetauscht werden. Ein neuer Bildschirm kann Sie bis zur Hälfte des Preises eines neuen MacBook kosten!

3. Verbleibende Lebensdauer / Nutzbarkeit des Mac

Es gibt einen Punkt in der Lebensdauer eines jeden Computers, an dem eine abnehmende Rentabilität in Betracht gezogen werden muss. Sie wissen einfach, dass Sie das Gerät nicht mehr erweitern oder seine Leistung verbessern können, und eine Reparatur kann zwar die Nutzungsdauer verlängern, ist aber keine langfristige Lösung. An diesem Punkt ist es höchstwahrscheinlich am besten, in den sauren Apfel zu beißen und ein neues Gerät zu kaufen.

Als allgemeine Faustregel gilt, dass es wahrscheinlich besser ist, das MacBook zu ersetzen, wenn die Reparaturkosten mindestens so hoch sind wie die Kosten für ein neues Gerät oder wenn das Gerät einfach zu alt ist, um noch so viel Geld auszugeben. Sie erhalten ein aktuelles MacBook, das schneller und leistungsfähiger ist, und – noch besser – es hat die so wichtige Garantie!

Seien Sie sich bewusst, dass AppleCare und die Standardgarantie keine Schäden abdecken, die aus Versehen entstanden sind, also seien Sie vorsichtig! Jetzt auch eine Apple Watch 7 bei Tech Reparatur beantragen.